Faustlos

Wir verwenden das Gewaltpräventionsprogramm „Faustlos“ des Heidelberger Präventionszentrums. Das Personal ist durch Fortbildungen für die Durchführung geschult. In diesem Präventionsprogramm vermitteln zwei Handpuppen, der „wilde Willie“ und die „ruhige Schneck“, auf spielerische Art diverse Lösungsstrategien, um Konfliktsituationen verbal lösen zu können.

Angefangen über die verschiedensten Emotionen, diese zu erkennen und zu berücksichtigen, bis hin zu realen Konfliktsituationen wird ein breitgefächertes Programm geboten. Die Kinder haben die Möglichkeit gelernte Strategien auszuprobieren und in der Gruppe zu reflektieren.

Jede elementare Kindergruppe führt dieses Präventionsprojekt wöchentlich durch. Innerhalb eines Kindergartenjahres werden alle Themenbereiche besprochen.