Kindergarten in Hechthausen

Startseite | Impressum

Zusammenarbeit mit Eltern

Wie wir die Eltern begleiten

Unser Ziel ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern. Hier geht es darum, jede Familie in ihrer jeweils individuellen Lebenssituation zu verstehen, um sie angemessen be-gleiten zu können.

Gespräche

Wir bieten regelmäßige Einzelgespräche an, in denen Eltern wichtige Informationen über den Entwicklungsstand ihres Kindes erhalten. Das Portfolio des Kindes, in dem die gesamte Entwicklung dokumentiert wird, ist für die Einzelgespräche eine unverzichtbare Grundlage.

Hospitationen

Ferner haben Eltern die Möglichkeit, nach Absprache, einen Tag mit ihrem Kind in der Ein-richtung zu verbringen. Dieses Angebot liefert Eltern wertvolle Einblicke in den Tagesablauf ihres Kindes in der Einrichtung. Im Anschluss an einen Hospitationstag findet ein kurzes Re-flexionsgespräch mit der Gruppenerzieherin statt. Hier bekommen Eltern Antworten auf Fragen, die sich im Laufe des Tages ergeben haben.

Elternabende

Innerhalb der ersten vier Wochen des jeweils neuen Kindergartenjahres findet ein Eltern-abend statt. Dieser Abend dient dazu, die Eltern über die Eingewöhnung ihrer Kinder zu informieren. Diese Informationen werden allgemein gehalten, es geht also nicht um das einzelne Kind, sondern darum, wie sich die Gruppe zusammensetzt (Altersstruktur, Ge-schlechterverhältnis usw.) und wie die Kinder allgemein miteinander zurechtkommen.
Weiterhin wird auf diesem ersten Elternabend der Beirat gewählt (zwei Vertreter aus jeder Gruppe).

Darüber hinaus gibt es regelmäßige Themenabende. Dabei geht es um Themen, die Eltern beschäftigen (z. B. Was stärkt mein Kind?). Unser Ziel ist es, diese Themenabende so zu gestalten, dass sie Eltern eine Hilfe bieten, ihre Erziehungskompetenzen zu erweitern.

Elternvertretertreffen

Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres nach den Sommerferien wählen Eltern auf dem ersten Gruppenelternabend jeweils zwei Elternvertreter. Sie verstehen sich als Bindeglied zwischen Eltern, Kindergarten und Träger.Für die Belange des Kindergartens haben Sie ein Beratungsrecht, jedoch kein Stimmrecht.
Einmal im Monat trifft sich der Elternbeirat mit der Leitung und einer Erzieherin aus den Gruppen zu einer Sitzung. Aus den Reihen des Elternbeirates werden ein/e Vorsitzende/r und ein/e Stellvertreter/in gewählt. Der/die Vorsitzende ist gleichzeitig beratende/r Ver-treter/in im Kuratorium und nimmt an den Sitzungen des Jugendausschusses der politischen Gemeinde teil.

Mithilfe bei Aktivitäten

Über eine Unterstützung seitens der Eltern bei Festen, Ausflügen und sonstigen Aktivitäten freuen sich alle Mitarbeiter/innen. Manche Aktionen wären ohne diese Unterstützung gar nicht möglich. Die Ideen der Eltern werden gerne aufgenommen und wenn möglich auch umgesetzt

Beschwerdemanagement

Möglichst einmal im Jahr vergewissert sich die Einrichtung durch eine schriftliche, anonyme Zufriedenheitsumfrage, wie zufrieden Eltern mit dem Angebot der Einrichtung sind.

Ferner liegt im Eingangsbereich für Eltern ein Reklamationsbogen aus, auf dem man Kritik aber auch Wünsche und Ideen aufschreiben kann und dem Kindergarten unterschrieben einreicht.