Der “eingeschränkte Betrieb”

Liebe Eltern,

wir wissen das viele von ihnen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gekommen sind, indem aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 der Betrieb der Kindertageseinrichtungen untersagt wurde. Ihre Kinder konnten in der Folge nur teilweise bis gar nicht im Rahmen der Notbetreuung gefördert werden.

Wie im Leitfaden des Niedersächsischen Kultusministeriums – KiTa in Corona-Zeiten – angekündigt, ist die weitere Öffnung der Einrichtungen abhängig vom Infektionsgeschehen und von den virologischen Empfehlungen. Es war und ist das erklärte Ziel, allen Kindern noch vor Beginn des neuen Kindergartenjahres wieder ein Betreuungsangebot in den Kindertageseinrichtungen ermöglichen zu können.

Nun ist der Wiedereinstieg bereits zum 22.06.2020 vorgesehen, weg von der Notbetreuung hin zum eingeschränkten Betrieb der Kindertageseinrichtungen.

Der eingeschränkte Betrieb erfolgt unverändert im Rahmen des Infektionsschutzes und den erforderlichen Hygienemaßnahmen, namentlich den im „Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplan Corona Kindertagesbetreuung“ vorgesehenen Empfehlungen nachzukommen. Daher bleiben etwa auch offene Gruppenkonzepte nach wie vor untersagt.

Das bedeutet für unsere Kita ein angepasstes Konzept, welches u.a. keine Mischung von Gruppen zulässt. Welche Rahmenbedingungen sich hierbei im Einzelnen für unsere Kita ergeben, werden wir nach Abstimmung mit dem Träger und der Samtgemeinde in einigen Tagen bekannt geben.

 J.Cürten

Kita-Leitung