Unser Kindergarten

1968 legte der damalige Pastor Neumann den Grundstein für eine Kindergartenbetreuung. Damals wurde im Ev. Gemeindehaus „Treffpunkt“ die erste Gruppe von ca. 20 Kindern gegründet. Schon nach einigen Jahren war der Bedarf so groß, dass man in das Gebäude neben der Grundschule einzog. 1998 zeigte sich, dass auch diese Räume nicht mehr ausreichten. Im Einvernehmen mit der Kirchengemeinde als Träger, entschloss sich die Gemeinde einen viergruppigen Kindergarten zu bauen, der 1999 bezogen werden konnte. Mit dem neuen Gebäude entstand ein großzügig angelegter Rundbau, der als Mittelpunkt über eine große Eingangshalle verfügt, die durch ein kleines, gläsernes Spitzdach viel Licht erhält.

2009 wurde dann ein Anbau auf den Weg gebracht, um auch Krippenkindern einen Raum zu geben. Dieser konnte im September 2010 bezogen werden. Durch den Anbau entstanden, neben dem Gruppenraum und dem Waschraum für die Krippenkinder, auch ein großer Speiseraum, der dem gesamten Haus zur Verfügung steht, und ein Raum, der als Hortraum für die Schulkinder dient. Somit kann die Gemeinde eine Ganztagsbetreuung vom ersten Lebensjahr bis zur vierten Grundschulklasse anbieten.

2017 musste neu überlegt werden, wie die hohe Anfrage an Betreuungsplätzen aufgefangen werden kann. Im ev. Kinderhaus St. Marien besteht keine Kapazität, um weitere Kinder aufzunehmen. Man entschied sich für einen neuen Standort in Klint. Somit zog eine Altersgemischte Gruppe in ein bestehendes Haus ein, um weitere Kinder hier betreuen zu können. Dieses Haus gilt als Provisorium, da ein weiterer Kindergarten in neuer Trägerschaft für Hechthausen geplant ist.